Wohnhäuser in der Melanchthonstraße komplettieren Quartier

Wohnhäuser in der Melanchthonstraße komplettieren Quartier

Der Standort Melanchthon-/Ottilienstraße befindet sich in der östlichen Spremberger Vorstadt in Innenstadtrandlage. Der Stadtteil ist geprägt vom Siedlungsbau der 20er- und 70er-Jahre in Blockrand und in Zeilenbauweise. Aufgrund der Größe des Entwicklungsbereiches bestand die Möglichkeit, ein Quartier mit einem eigenen Gebietscharakter zu entwickeln.

Das Gesamtkonzept nutzt diesen Aspekt aus, auch um neue Zielgruppen für den Stadtteil zu erschließen und damit der Überalterung zu begegnen. Es entsteht ein lebendiges, gemeinschaftliches und ökologisch orientiertes Quartier, das darüber hinaus mit einer besonders guten (über)regionalen Verkehrsanbindung und einer hervorragenden Anbindung an eine hochwertige medizinischen Versorgung punktet.

Das architektonische Konzept sieht für den Standort fünf Einzelgebäude mit zwei unterschiedlichen Gebäudetypen vor, diese Mischung gibt unterschiedlichster Bewohnerschaft Raum. Während an der Ottilienstraße der Straßenraum mit Zeilenbauten (je 2 Aufgänge) geschlossen wird, lockert sich die Bebauung nach Norden auf und bietet im Inneres des Areals neben privaten Flächen auch grüne Gemeinschaftsbereiche.

Mit der Fertigstellung und dem Bezug der Gebäude in der Melanchthonstraße wird das neue Quartier der eg Wohnen 1902 komplettiert. Die letzten Arbeiten an den Freiflächen werden noch in diesem Jahr abgeschlossen.